Logo


Hier finden Sie die Leistungen unserer Physiotherapie & Krankengymnastik für Sie:



manuelletherapie_image

Manuelle Therapie

In der Manuellen Therapie werden reversible Funktionsstörungen am Haltungs- und Bewegungsapparat (Blockierungen) durch Muskeldehnungen, Weichteiltechniken, Gelenkmobilisationen  und Kapseldehnungen behandelt. 

Bei Blockierungen kommt es zu schmerzhaften Einschränkung der aktiven und passiven Bewegung in eine oder mehrere Richtungen.

krankengymnastikamgeraet_image

Krankengymnastik am Gerät

Die medizinische Trainingstherapie umfasst Muskelaufbau, -Kräftigung, Kraftausdauer, Schnellkraft und Eigenmobilisation.

Sie wird nach Unfällen, Knochenbrüchen, Operationen (Bandscheiben-OP) sowie in der Prävention eingesetzt.

manuellelymphdrainage_image

Manuelle Lymphdrainage

Durch gleichzeitige sanfte Drückungen und Schiebungen werden die knapp unter der Haut liegenden Lymphangiome zum Abtransport angestauter Gewebsflüssigkeit angeregt, welche in die Blutbahn abtransportiert wird, von dort zu den Nieren und über den Urin ausgeschieden.

Sie kommt nach Operationen in der Chirurgie, Orthopädie, Cellulitis (Lipödem), sowie nach Tumoroperationen und Lymphknotenentfernungen zum Einsatz.

propriozeptiveneuromuskul_image

Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation/PNF

Propriozeptoren - sensorische Rezeptoren für die Tiefensensibilität, die Information über Muskelspannung, Muskellänge und die Stellung des Körpers im Raum zum Kleinhirn weiterleiten
Neuromuskulär - das Zusammenwirken von Nerven und Muskeln
Fazilitation - bedeutet Bewegungeinleitung, -Erleichterung
PNF wird bei allen neurologischen Erkrankungen, Lähmungen, Spastiken, Koordinationsstörungen, Schmerzpatienten sowie zur Muskelkräftigung in der Orthopädie und Chirurgie eingesetzt.

kinesiologischestapenkleb_image

Kinesiologisches Tapen - Klebende Unterstützung

Das Kinesiology Tape hat Einzug in Sport und Alltag gehalten. Durch seine spezielle Wirkungsweise wird die Haut angehoben. Dadurch entsteht eine lokale Druckreduzierung, die dazu führt, dass der Blutkreislauf und die Lymphabfuhr wiederhergestellt werden. In anderen Fällen wird die Muskulatur durch das Tape unterstützt. Der verkrampfte Muskel wird entlastet und kann sich entspannen. Der Druck auf die Schmerzrezeptoren nimmt ab, das Schmerzgefühl vermindert sich oder verschwindet sofort. Das Kinesiology-Tape besitzt seine Hauptwirkung in den ersten 3-5 Tagen. Häufig jedoch wird durch eine längere Tragedauer eine weitere Verbesserung des Beschwerdebildes erreicht.

Indikationen:
• HWS-Syndrom • Kopfschmerzen, Migräne • Schwindel, Tinnitus • Schulter-Arm-Syndrom • Periarthritis humeroscapularis • Frozen Shoulder • Rotatorenmanschettensyndrom, Supraspinatussyndrom • Insertionstendopathie • Epicondilitis • Karpaltunnelsyndrom • BWS Syndrom • Bandscheibenvorfall, Rückenschmerzen, Lumbago, Ischialgie, ISG Syndrom • Goxarthrose, Gonarthrose • Patellaspitzensyndrom • Achillodynie • Sprunggelenkverletzung • Fersensporn • uvm…

manipulativmassagenachdrt_image

Manipulativmassage nach Dr. Terrier

Die Manipulativmassage ist eine mobilisierende Weichteiltechnik für alle Gelenke sowie der Wirbelsäule.

Es werden Grifftechniken der klassischen Massage mit gleichzeitiger Längs- und Querdehnung der Weichteilstrukturen verbunden.

Es kommen Traktions- und Gleittechniken sowie mobilisierende Gelenktechniken ohne Impuls zur Anwendung.

kiefergelenksbehandlungbe_image

Kiefergelenksbehandlung bei CMD

Craniomandibuläre Dysfunktionen sind Funktionsstörungen im Bereich des Kiefergelenks, sowie der angrenzenden Strukturen. Es kann zu permanenten Zahnschmerzen, Tinnitus, Kiefer- und Kopfschmerzen sowie Kiefergelenksknacken und Wirbelsäulenbeschwerden kommen. Der Zahnarzt und Orthopäde finden aber nichts.

In der Behandlung liegt das Augenmerk auf der Lockerung verspannter Muskulatur, Kiefergelenksbehandlung sowie der angrenzenden Strukturen.

therapienachmckenzie_image

Therapie nach McKenzie

Die McKenzie Therapie wird hauptsächlich bei Bandscheibenvorwölbungen angewandt, sowie bei verkürzten Bindegewebe und daraus resultierenden Bewegungseinschränkungen.

Durch Kompression auf den verschobenen Gelenkinhalt wird dieser resorbiert, bzw. wieder in seine ursprüngliche Position gebracht. Es wird in den Schmerz und die eingeschränkte Bewegungsrichtung geübt.

lokalegelenkstabilisation_image

Lokale Gelenkstabilisation (Hamilton)

Es werden die tiefen, lokalen Muskeln der Lenden- und Halswirbelsäule, des ISG, sowie die tiefen Bauchmuskeln gekräftigt.

Diese bilden eine „Ring“ um die Wirbelsäule und stabilisieren diese segmental.

schlingentisch_image

Schlingentisch

Die Schlingentischbehandlung wird oft in der Rheumatologie, Traumatologie und Orthopädie eingesetzt.

Es können Extremitäten, Wirbelsäule, Kopf sowie der ganze Körper aufgehängt und ohne Einwirken der Schwerkraft, aktiv oder passiv, schmerzfrei bewegt werden. 

Zur Muskelkräftigung kann während der Aufhängung mit Stäben, Therabändern etc. gearbeitet werden.

klassischemassage_image

Klassische Massage

Manuelle Massage zur Muskelentspannung und Tonus-Senkung. 

Durch spezielle Grifftechniken kommt es zur Muskellockerung, Schmerzlinderung und Durchblutungsförderung.

fango_image

Fango

Fango- oder Naturmoorpackungen werden auf verspannte, schmerzhafte Muskulatur oder Gelenke aufgelegt, um eine vermehrte Durchblutung und Erwärmung tiefer liegender Muskelschichten zu erreichen.

Es wird z.B. zur Vorbereitung bei einer Massage eingesetzt.

heissluftrotlicht_image

Heißluft / Rotlicht

Heißluft bzw. Rotlicht ist eine Wärmetherapie, die mittels Rotlichtlampen auf den Körper abgegeben wird.

Es kommt zu einer lokalen Erwärmung der Muskulatur und somit zur vermehrten Durchblutung dieser.

Sie wird z.B. zur Vorbereitung bei einer Massage eingesetzt.

heisserolle_image

Heiße Rolle

Die Heiße Rolle ist ein mit kochendem Wasser gefülltes, eng zusammengerolltes Handtuch, welches auf schmerzhaften Muskeln langsam abgerollt wird und in der Tiefe der Muskulatur wirkt.

kryotherapieeisanwendunge_image

Kryotherapie / Eisanwendungen

Kryotherapie wird in der Rheumatologie, Unfallchirurgie, bei Gelenkbeschwerden, Zerrungen, Prellungen, Schwellungen, Hämatomen, sowie Überbeanspruchung wie Epicondilitis, Sehnenscheiden– und Schleimbeutelentzündungen angewandt.



news_image Präventionskurse

NEU NEU NEU

Schichtarbeiter-Kurs

news_image Ihr persönliches Übungsprogramm

Jetzt neu bei uns - Ihr persönliches und individuelles Übungsprogramm!

news_image Crosshaus Zirkel

Kein Training bietet mehr Motivation, Abwechslung und Spaß!

5-10 Stationen,…

news_image Suche ab sofort Qi Gong Trainer/in nach § 20

Suche ab sofort Qi Gong Trainer/in nach § 20